Das Schnitzen kann zur Sucht werden

Die Holzschnitzerei ist ein klassisches Kunsthandwerk, das während der Jahrhunderte durch die Holzschnitzer Österreichs, Deutschlands, Italiens und der Schweiz ständig weiterentwickelt wurde. Viele betreiben dieses Handwerk als Hobby. Als Anfänger hat man es oft schwer den richtigen Weg zur Schnitzerei zu finden.

Es gibt genug Fachliteratur über das Schnitzen, aber nur durch lesen in Büchern oder Zeitschriften kommt man da nicht weiter, es hilft sehr viel wenn man als Anfänger Schnitzkurse belegt. In solchen Kursen kann man das Handwerk von Grund auf erlernen. Ich empfehle jedem der sich dem Schnitzen widmen will solche Kurse zu besuchen, damit man von Anfang an Spaß am Schnitzen bekommt, was später zur Sucht werden kann. So ähnlich ist es mir ergangen. Jeder muss für sich selber entscheiden was er schnitzen will, ob aus dem vollen Holz, eine schöne Kerbschnitzerei, ein Relief oder einen Rohling.

Bei diesem Hobby sind keine Grenzen gesetzt. Ein alter Holzbildhauer sagte einmal: “Da liegt ein Stück Holz, die Figur ist schon drin, du musst Sie nur herausschnitzen.” Man kann sehr viele schöne Stunden beim Schnitzen verbringen und wenn man dann das fertige Relief oder eine fertig geschnitze Figur vor sich sieht, stellt man immer wieder fest was man alles aus Holz machen kann.

Weitere Informationen zu den Themen “Drechseln”, “Schnitzen” und “Bildhauerei